Absinth

50 g      Anis
40 g      Wermut
50 g      Fenchel
10 g      Pfefferminze, deutsche
10 g      Ysop
10 g      Melisse
10 g      Kamille
10 g      Salbei

 5 g      Zitrone(n), abgeriebene Schale

 1 Liter Ansatzsprit 69,5
Zubereitung
  Perfekt!   Sehr Gut!

  Ganz gut

  Ausbaufähig

  Mangelhaft

  Unzumutbar!

Das Rezept ist für frische Kräuter bestimmt. Kommen getrocknete Kräuter zum Einsatz, ist jeweils die Hälfte der angegebenen Menge zu nehmen.
Der Ansatzsprit wird in ein Gefäß mit großer Öffnung gefüllt. In einen Teefilter werden 50 g Anis, 25 g Wermut, 50 g Fenchel, 10 g Kamille, 10 g Pfefferminze, 10 g Ysop und 10 g Salbei gefüllt. Dieses hängt man  ihn in den Sprit und lässt das Ganze 48 Stunden ziehen. Danach wird ein zweiter Teebeutel mit 10 g Melisse, 15 g Wermut und 5 g Zitronenschalen hineingehangen. Täglich probieren, und wenn es uns schmeckt, Beutel heraus nehmen. Schnaps abfüllen.
Es geht auch alles ohne Teebeutel, dann muss man aber am Ende filtern.

Wegen dem hohen Alkoholgehalt keine Angst, man mischt Absinth zum Trinken mit klarem Wasser, wodurch sich der Alkoholgehalt reduziert.